Herzlich willkommen in Grömitz!

Warum die Residenz am Yachthafen?

Die Residenz ist eine kleine, moderne Ferienimmobilie, in der man sich nicht verloren vorkommt. Die Anlage ist sehr gepflegt, die modernisierten Wohnungen sind wohnlich, individuell eingerichtet und haben alle getrennte Schlafzimmer mit Fenster sowie eine praktische Pantryküche – teilweise mit Spülmaschine.

Auf den gut geschnittenen Balkonen genießt man eine gewisse Abgeschiedenheit von den Nachbarapartments und ist geschützt von den neugierigen Blicken der Spaziergänger. Viele Wohnungen haben dennoch Meerblick bzw. Teilmeerblick, denn die Residenz befindet sich auf einer Anhöhe. Ein direkter Zugang über zwei Treppen zur Promenade bzw. zum Strand ist gegeben. Dann ist man in weniger als 200 Metern an seinem Ziel angekommen. Wem der Treppenverlauf zu steil ist, kann auch bequem über die Straße zur Promenade bzw. zum Yachthafen gelangen (ca. 5 Minuten zu Fuß).

Die Residenz wartet weiterhin mit einem Swimmingpool und einer Sauna auf und liegt in ruhiger Toplage, nahe dem Yachthafen. Billard oder Tischfußball begeistern nicht nur Jugendliche und Kinder.

Das Haus stammt aus den 1990er Jahren, die Bausubstanz ist sehr gut, die Wohnungen sind nicht hellhörig. Jährlich wird teilrenoviert bzw. instandgesetzt. Zu allen Wohnungen gehört ein Stellplatz für das Auto direkt vor dem Haus.

Einem erholsamen Urlaub steht also nichts mehr im Wege.

Warum Grömitz?

Grömitz hat Meercharakter und verfügt über einen sehr schönen 8 km langen Sandstrand mit exklusiver Südausrichtung. D.h., hier ist die Sonne am richtigen Fleck, scheint tagsüber vom Meer her. Parallel zum Strand führt eine der schönsten Promenaden von Ost- und Nordsee; 3 km, die zum Bummeln und Shoppen einladen. Man kann sich natürlich auch den kulinarischen Genüssen hingeben oder auch nur ein Eis schlecken, für jeden ist etwas dabei. Am Strand gibt es einige Beachvolleyball Plätze, die in der Saison gut belegt sind. Segeln oder Surfen lernen findet ebenfalls am Strand statt, genauso wie das beliebte Drachensteigenlassen.

Die Promenade geht in südlicher Richtung in den neu gestalteten Yachthafen über, eine wirklich sehenswerte Attraktion. Über einen Bankirai-Steg kann man fast um das gesamte Hafenbecken mit seinen schönen Yachten laufen. Man kann natürlich auch weiter am Strand entlang der Steilküste Richtung Bliesdorf gehen oder im Norden über den Deich Richtung Kellenhusen wandern oder radeln. Dann kommt man am Ostsee Kletterpark vorbei, der bestimmt das Herz des einen oder anderen Sportlers höher schlagen lässt.

Die Grömitzer Welle – ein Erlebnis-Meerwasser-Brandungsbad mit Saunalandschaft – befindet sich direkt an der Promenade. Ein 27 Loch Golfplatz liegt recht zentral, Reitmöglichkeiten sind gegeben. Mit dem Fahrrad oder motorisiert kommt man auch schnell zum Benediktiner Kloster Cismar aus dem 13. Jahrhundert.

Sehenswert sind natürlich auch die anderen Küstenorte wie Travemünde, Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Neustadt, Kellenhusen, Dahme, Heiligenhafen oder die Insel Fehmarn. Auch Orte wie Boltenhagen, Wismar oder Kühlungsborn in Mecklenburg Vorpommern lassen sich in Tagestouren leicht erkunden. Ein Muss ist natürlich ein Besuch der wunderschönen Hansestadt Lübeck.

Warum Ostsee?

Zugegeben, wer nur das raue Meerklima liebt, ist hier wahrscheinlich nicht ganz richtig aufgehoben, sollte aber dennoch mal einen Blick riskieren. Wassersport wird an der Ostsee großgeschrieben. Segeln, Surfen, Kiten, Motorbootfahren, Wasserski, etc. sind die gängigsten Sportarten. Aber auch unsere Kleinen brauchen hier keine Angst zu haben, von zu vielen Wellen geärgert zu werden.

Das gesunde Reizklima ist trotzdem gegeben, der weite Sandstrand wunderschön. Strandkörbe und Sandburgen versprühen angenehmes Urlaubsflair. Fahrradtouren laden dazu ein, auch einmal andere Orte kennenzulernen.

An der Ostsee ist es auch nicht ungewöhnlich, eine Wohnung mit Meerblick mieten zu können. Man muss einmal auf einem Balkon gesessen und den Blick aufs Meer genossen haben, um zu verstehen, wie beruhigend das Wasser auf jemanden wirken kann.